News

Wie viel Nikotin enthält eine Zigarette und wie viel steckt in einer E-Zigarette?

von {{ author }} Alan Johnson an Apr 07, 2023

Wie viel Nikotin enthält eine Zigarette

Wie viel Nikotin enthält eine Zigarette und wie viel steckt in einer E-Zigarette?

Wie viel Nikotin in einer Zigarette und in einer E-Zigarette stecken wollen wir in einem direkten Vergleich klären. Die Nikotinstärke, die man letztendlich braucht, ist nicht einfach zu ermitteln. Welche die richtige Nikotinstärke ist, können Sie anhand unserer Erklärung für sich persönlich herausfinden.

 

Wie viel Nikotin steckt in einer Zigarette?

Wie viel Nikotin in einer Zigarette enthalten ist, hängt von der Stärke der Zigarette ab. Es gibt light, medium und starke Zigaretten. Hier spielen die eigenen Vorlieben eine große Rolle. Im Schnitt enthält eine Zigarette ein Gramm Tabak. Der Nikotinwert variiert durchschnittlich zwischen 7 und 20 Milligramm Nikotin pro Gramm Tabak. Allerdings wird bei der Verbrennung und der anschließenden Inhalation des Tabakrauchs nicht die komplette Menge Nikotin, welche enthalten ist, vom Körper aufgenommen. Als Richtwert kann man hier annehmen, dass der Körper ca. 1 bis 2 mg Nikotin pro geschmökter Zigarette aufnimmt. Beim Rauchen einer Zigarette gelangt das Nikotin innerhalb kürzester Zeit in das Gehirn, wo es seine Wirkung entfaltet. Warnhinweise auf Schachteln sollten unbedingt ernst genommen werden. Mit einer Nikotinvergiftung ist nicht zu Spaßen. Jeder Raucher kennt wohl das mulmige Gefühl, wenn man eine starke Zigarette angeboten bekommt, obwohl man normalerweise nur light Zigaretten raucht oder wen man durch Stress und Co. plötzlich viel mehr raucht als üblich.


Wie viel Nikotin hat eine E-Zigarette?

Wie viel Nikotin in einer E-Zigarette steckt, lässt sich pauschal nicht beantworten. Dies liegt daran, dass man selbst wählen kann, wie viel Nikotin im Liquid oder der sogenannten Base (dieses ist die Basis, in die das Aroma eingemischt wird, damit man verschiedene Geschmacksrichtungen wie beispielsweise Himbeere oder Cheesecake einmischen kann) enthalten sind. Es gibt verschiedene Stärken bis hin zu 20 mg pro Milliliter. Man muss also zunächst einmal herausfinden, wie viel Nikotin man eigentlich braucht. Eine der häufigsten genutzten Nikotin-Stärken beträgt 20 mg pro Gramm Liquid. Das heißt, enthält eine E-Zigarette beispielsweise 10 Milliliter Liquid mit einer Stärke von 20 mg, kommt man auf 200 Milligramm Nikotin. Aber auch hier gilt wie bei einer Zigarette, dass nicht das komplette enthaltene Nikotin aufgenommen wird. Es gibt Liquids in verschiedenen Stärken. So wird das Bedürfnis eines jeden Rauchtyps abgedeckt. 0 mg heißt im Liquid ist kein Nikotin einhalten. 3 mg entspricht extra leicht. 6 mg einer leichten Stärke, 2 mg medium, 18 mg stark und 20 mg sind extra stark.


Welche Nikotinstärke brauche ich?

Sollten Sie sich also fragen "Welche Nikotinstärke brauche ich?", ist die Antwort auf diese Frage nicht so einfach. Man kann sagen, hier gilt: je mehr geraucht wurde, desto höher sollte die gewählte Stärke sein. Durch die Abweichung der Aufnahme des Nikotins und die verschiedenen persönlichen Rauchgewohnheiten ist das Finden der geeigneten Nikotinstärke also unter Umstände eine Herausforderung. Ist man starker Raucher und raucht mehr als eine Schachtel pro Tag, sollte der Nikotinwert relativ hoch sein. Hier eignen sich Stärken von 12 bis 20 mg Nikotin. Durch ein Halten eines konstant hohen Nikotinspiegels wird das Rauchverlangen gedämpft. Es tritt kein Zigaretten-Hyper auf. Die Gefahr, dass man zur Zigarette greift, wird somit stärker minimiert. Gelegenheitsraucher und solche, die zwar regelmäßig, aber generell nicht viel rauchen, sollten die Nikotinstärke jedoch bedeutend niedriger wählen. Das verhindert Nebenwirkungen wie Schwindel und Übelkeit, die durch Überdosierung von Nikotin drohen. Außerdem wird man so nicht noch abhängiger vom Nikotin als ohnehin schon. Hier empfiehlt es sich, eine Nikotinstärke zwischen 6-12 mg zu wählen.


Zur Entwöhnung kann man dann nach und nach runter dosieren, bis man bei einer Nikotinstärke von 0 angelangt und somit nicht mehr nikotinsüchtig ist. E-Zigaretten können in dieser Hinsicht bei der Rauchentwöhnung helfen.

 

einweg e-zigarette